Al-Baraka Projekt 2020

Einspruch gegen den Bebauungsplan 1266 (Nördlich Tescher Treppe)

Mit Angabe meiner Anschrift lege ich Einspruch gegen den am 14 .0 5.20 20 veröffentlichten Bebauungsplan 1266 der Stadt Wuppertal ein.

Gründe für den Einspruch sind:

  • Durch die aktuelle finanzielle Schieflage der Stadt Wuppertal gibt es zu wenig Freizeiteinrichtungen und Jugendzentren mit entsprechenden sozialen Förderangeboten, insbesondere in Vohwinkel. Hier soll unsere Einrichtung Abhilfe schaffen.
  • Mit unserem Projekt wollen wir der Kriminalität entgegensteuern und die Kinder und Jugendlichen von der Straße holen. Damit wollen wir als Bürger Wuppertals einen Beitrag zur Gesellschaft leisten.
  • Wir wollen die Integration fördern und uns an verschiedenen sozialen Projekten engagieren.
  • Wir wollen Berufs- und Bildungsperspektiven aufzeigen (u.a. durch Berufsorientierung, Technik-Kurse), um unsere zukünftige Generation zu fördern.
  • Die Einrichtung dient auch als Begegnungsstätte für die Nachbarschaft.
  • Alle Angebote richten sich ausdrücklich sowohl an Muslime als auch Nicht-Muslime.
  • Wir sind als Bürger Wuppertals dazu verpflichtet etwas für die Zukunft unserer Kinder zu tun. Dies ist wichtiger als wenige potenzielle Arbeitsplätze.
  • Durch unsere Angebote werten wir die Nachbarschaft und das umliegende Wohngebiet auf. Unser Gebäude fügt sich optimal in dieses Wohngebiet ein. Außerdem sind in absehbarer Zeit keine gewerblichen Aktivitäten zu erwarten *
  • Möchten wir denn nicht alle einen sicheren und geborgenen Ort für unsere Kinder schaffen? Einen Ort, der zu ihrem Erfolg beiträgt. Ein Ort, der sie Lernen aber auch Spaß haben lässt. Von so einem Ort träumt jeder.
    Wir von Al Baraka e.V. wollen diesen Traum wahr werden lassen.
    Wir wollen einen Ort schaffen, an dem unsere Kinder in den verschiedensten Bereichen betreut werden. Unser Ziel ist es, sie während ihrer Schullaufbahn zu unterstützen, sie aber auch auf dem Weg zur Berufsausbildung und Studium zu begleiten. Ebenso schaffen wir ein Konzept zur effektiven Vermittlung von islamischem Wissen.
    Unsere Kinder sollen ihrem Glauben näher kommen, ihn verstehen und lieben lernen.
    Die Gebetsräume der Moschee, die ebenso Teil des Projektes sind, werden ein Rückzugsort für uns sein und stehen jedem offen, der einen ruhigen Ort zum Nachdenken, Koranlesen oder Beten sucht.
    Sei ein Teil dieses Projektes und unterstütze uns !

Möchten wir denn nicht alle einen sicheren und geborgenen Ort für unsere Kinder schaffen?